Löschzug Hohen Neuendorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Verleihung Fluthelfernadel 2013

E-Mail Drucken PDF

Verleihung der Fluthelfernadel 2013

Für ihren Einsatz bei der Hochwasserkatastrophe in Sachsen-Anhalt wurde heute den Kameraden des LZ 1 Knopf, Gebauer, Beerbaum und Smolarski, durch den Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf, die Fluthelfernadel 2013, des Landes Sachsen-Anhalt, vor der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, verliehen. Mit der gleichen Auszeichnung wurden heute auch Kameraden des LZ 3 geehrt. Wir gratulieren den ausgezeichneten Kameraden ganz herzlich.

 

 

Berufsfeuerwehrtag 2014

E-Mail Drucken PDF

Jugendfeuerwehr der Stadt Hohen Neuendorf im 12-Stunden-Dienst

Wie sieht der Alltag bei der Feuerwehr aus? Mit welchen Situationen kann oder muss gerechnet werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich am letzten Wochenende 27 Mitglieder aus den drei Jugendgruppen der Stadt Hohen Neuendorf. Gemeinsam traten sie am Samstagmorgen, den 18.10, an der Wache Hohen Neuendorf zum diesjährigen Berufsfeuerwehrtag an. Wie bei der Berufsfeuerwehr gibt es bei diesem besonderen Dienst der Jugendfeuerwehr einen fest geplanten Tagesablauf mit Aufgaben und Ausbildungsinhalten, der sehr oft durch (Übungs-) Einsätze unterbrochen wird.

Stadtjugendwart Oliver Warneke und seine Jugendwarte aus den Löschzügen Hohen Neuendorf, Bergfelde und Borgsdorf hatten auch für den diesjährigen, schon zur Tradition gewordenen Berufsfeuerwehrtag viele Einsatzübungen und Ausbildungsinhalte vorbereitet. Da in diesem Jahr aufgrund zahlreicher anderer Termine nur 12 Stunden anstatt wie in den letzten Jahren 24 Stunden zur Verfügung standen, war eine detaillierte Planung und eine genaue Einhaltung des Zeitplans umso wichtiger. Dieser beinhaltete neben einer gemeinsamen Ausbildung in Erster Hilfe und einer gemeinsamen Großübung an der Havel diverse Einsätze, von denen zeitweise bis zu drei parallel abgearbeitet werden mussten.

Der Vormittag begann mit einer Einteilung in drei Gruppen und einem kurzen Check der Technik auf den Fahrzeugen. Anschließend gab es im Unterricht zur Ersten Hilfe interessante und wichtige Infos zum richtigen Verhalten bei einem Notfall, abgerundet mit praktischen Übungen zur Reanimation und zum Absetzen eines Notrufs.

Im weiteren Verlauf des Tages mussten die drei Gruppen verschiedenste Einsätze bewältigen. Ein in Brand geratener Palettenstapel musste gelöscht werden, eine Person aus einer Werkstattgrube gerettet werden und bei einem Verkehrsunfall galt es, den angefahrenen Radfahrer, aber auch die unter Schock stehenden Insassen des am Unfall beteiligten PKW´s zu betreuen. Zeitgleich wurden die anderen Gruppen zu einer technischen Hilfeleistung gerufen, bei der mit Unterstützung des Rüstwagens eine zwischen Betonplatten eingeklemmte Person per Hebekissen gerettet werden musste. Außerdem musste ein außer Kontrolle geratener Grill in einem Gartenhaus geborgen werden. Die offenbar sehr aufgeregten Bewohner machten es den jungen Brandschützern nicht gerade einfacher, den Überblick zu behalten. Außerdem wurden alle drei Gruppen  gemeinsam zu einem Waldbrand an der Havel gerufen. Hier galt es, schnell eine Wasserentnahme aus der Havel und eine Wasserführung über eine lange Wegstrecke aufzubauen. Unter Einsatz aller drei Löschgruppenfahrzeuge und mit viel Wasser konnte auch dieser Einsatz erfolgreich absolviert werden. Nicht nur wegen des tollen Wetters an diesem Herbsttag, sondern auch wegen der sehr guten Zusammenarbeit der Jugendlichen untereinander und der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Helfer war dieser Berufsfeuerwehrtag ein Erfolg.

Der Dienst endete mit einem gemeinsamen Grillen an der Wache Hohen Neuendorf. Hier konnten die Jugendlichen noch einmal ihre Erfahrungen des Tages austauschen. Einhellige Meinung: Auch im nächsten Jahr soll es wieder einen Berufsfeuerwehrtag geben. Das finden Oliver Warneke und sein Team auch. Schließlich ist dieser Tag perfekt geeignet, den Teamgeist und die Kameradschaft zwischen allen drei Jugendgruppen zu fördern.

Oliver Warneke

Stadtjugendwart

Feuerwehr Hohen Neuendorf


Weitere Foto's von unserer Jugendfeuerwehr am Berufsfeuerwehrtag finden Sie hier.

 

Das Festwochenende „20 Jahre Feuerwache Hohen Neuendorf“ vom 02.10.-05.10.2014

E-Mail Drucken PDF

Jetzt ist es geschafft! Ein fantastisches Wochenende, mit vielen Höhepunkten, liegt hinter uns.

 

Anlässlich unseres Jubiläums haben wir natürlich auch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Müllheim, Abt. Zunzingen, unserer Partnerstadt und Partnerfeuerwehr, eingeladen.

Die Abholung der Zunzinger Delegation (immerhin elf Erwachsene und zwei Kinder) erfolgte vom Flughafen Schönefeld. Nach einer durch den Berufsverkehr sehr stressigen Fahrt, konnten alle Gäste zunächst kurz in ihrer Unterkunft verschnaufen. Dann ging es am Abend gleich zum ersten Highlight, einem gemeinsamen Essen in der „Himmelspagode“, einem Wahrzeichen der Stadt Hohen Neuendorf.

 

Am „Tag der Deutschen Einheit“, den 3. Oktober, stand vormittags die Erkundung der Deutschen Hauptstadt Berlin auf dem Programm. Diese startete mit einer zweistündigen, sehr interessanten Stadtrundfahrt. Im Anschluss erfolgte ein Besuch im Wachsfigurenkabinett der Madame Tussauds. Danach ging es zu Fuß weiter zum Fernsehturm, dem höchsten Bauwerk in Berlin. Hier waren schon Karten vorreserviert, so dass die langen Wartezeiten für den „Aufstieg“ auf den Turm vermieden werden konnten. Oben erwartete alle ein herrliches Panorama, mehr als 200m über den Dächern von Berlin.

Den Schlusspunkt dieses ereignisreichen Tages bildete eine abendliche Lichterfahrt, in einem Ausflugsdampfer, durch die Kanäle der Berliner City. Zu gemütlichem Beisammensein konnte hier nach dem sehr anstrengenden Tag etwas relaxt werden. Allen Teilnehmern hat dieser Tag sehr gut gefallen, denn auch das Wetter spielte, bei sommerlichen Temperaturen, mit.

 

Der nächste Tag stand unseren Gästen zur freien Verfügen. Sie nutzten ihn zum Shoppen oder für einen Ausflug in den Tierpark nach Germendorf.

 

Von 16:00 – 18:00 Uhr, stand die Wache Hohen Neuendorf, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, zur Besichtigung zur Verfügung.

Wir haben uns an dieser Stelle sehr gefreut, dass doch einige Interessierte den Weg zu uns gefunden haben, um sich über unsere Arbeit, die Technik und nicht zuletzt die Menschen, die diese bedienen, nämlich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, zu informieren.

 

An Abend stand die große Feier und der Festakt auf der Wache Hohen Neuendorf auf dem Programm. Zur Begrüßung der zahlreichen Gäste, u.a. die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Hohen Neuendorf, Frau Mittelstädt und der ehemalige Innenminister des Landes Brandenburg, Alwin Ziel, spielte unser Musikzug vor der Wache auf.

Im Anschluss an die div. Redebeiträge und der Übergabe von Gastgeschenken begann der gemütliche Teil des Abends, mit dem Essen vom umfangreichen Buffet und anschließender Musik und Tanz, bis in den Morgen.

Der Sonntag begann mit den üblichen Nach- und Aufräumarbeiten, während unsere Gäste aus Zunzingen eine Stadtrundfahrt in Hohen Neuendorf genießen konnten.

Anschließend erfolgte noch ein gemeinsames Mittagessen auf der Wache.

Danach war leider die Zeit des Abschieds gekommen, denn die Zunzinger mussten den Weg der Heimreise antreten. Chauffiert von zwei Feuerwehrkameraden ging es zum Flughafen Schönefeld, von wo aus die Maschine zum EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg startete.

 

Ein sehr schönes aber auch anstrengendes Wochenende ist vorbei.

 

Die gesamte Festveranstaltung und deren Ablauf war von der Kameradin Nicole Jänicke und dem Kameraden Friedheim Mommert perfekt geplant, vorbereitet und organisiert. Daher liefen alle Veranstaltungen und Unternehmungen reibungslos, so dass wir unseren Zunzinger Gästen ein unvergessliches Wochenende, anlässlich unser Feierlichkeiten „20 Jahre Feuerwache Hohen Neuendorf“, bieten konnten.

Dank daher an die beiden Organisatoren sowie allen anderen Mitwirkenden, Helferinnen und Helfern, die zum guten Gelingen dieses Events beigetragen haben.

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch in Müllheim/Zunzingen.

 

Weitere Bilder der Festveranstaltung finden Sie hier.

 

Festveranstaltung 20 Jahre Feuerwache Hohen Neuendorf, mit Besichtigung der Wache

E-Mail Drucken PDF

Vom 02.10. – 05.10.2014 findet die Festveranstaltung zum zwanzigjährigen Bestehen der Feuerwache Hohen Neuendorf, in der Waldstr. 4, 16540 Hohen Neuendorf statt.

Im Rahmen dieser Feierlichkeiten, ist die Wache am 04.10., von 16:00 – 18:00 Uhr, für interessierte Besucherinnen und Besucher zur Besichtigung geöffnet.

Information für die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Hohen Neuendorf: Wer noch Interesse an der Teilnahme  zur Festveranstaltung „20 Jahre Feuerwache Hohen Neuendorf“(am 04.10.) hat, meldet sich bitte kurzfristig beim Zugführer!

 

Neuer Flyer der Feuerwehr Hohen Neuendorf

E-Mail Drucken PDF

Der Infoflyer der Feuerwehr Hohen Neuendorf liegt jetzt druckfrisch vor. Hier werden alle drei Löschzüge, der Musikzug und die Fördervereine vorgestellt.

Der Flyer wird bei Veranstaltungen der Feuerwehr ausliegen damit sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Feuerwehr, deren Aufgaben und Tätigkeiten informieren können.

Hier können Sie den Flyer downloaden, oder ihn sich angucken. Einfach den letzten Menüpunkt "Flyer" auswählen und ein neues Fenster öffnet sich automatisch.

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Nächster Termin


Dienstsport Tischtennis
 26.10.2017  17:30
  Wache LZ 1
noch
2 Tage 17 Stunden 10 Minuten

Einsätze

B:Gebäude klein   Berliner Str., 16540 Hohen Neuendorf   22 Oktober 2017 18:16   mehr ...
H:VU mit P   Friedrich-Engels-Str. / Rudolf-Breitscheidt-Str., 16540 Hohen Neuendorf   20 Oktober 2017 19:03   mehr ...
H:Klein   Waidmannsluster Str., 16540 Hohen Neuendorf   17 Oktober 2017 12:29   mehr ...
Alle Einsätze

Wer ist online

Wir haben 113 Gäste online