Löschzug Hohen Neuendorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Résumé Tag der offenen Tür 2015

E-Mail Drucken PDF

Das war der Tag der offenen Tür 2015

Trotz des durchwachsenen Wetters verlief der diesjährige Tag der offenen Tür des LZ 1 erfolgreich.

In der Zeit von 14:00 – 18:00 Uhr konnten wir zahlreiche Gäste begrüßen.

Die Eröffnung wurde durch den Bürgermeister, Herrn Hartung, gemeinsam mit dem stellv. Zugführer des LZ 1 vollzogen.

Im Anschluss wurde den großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern ein buntes Aktions- und Kulinarisches-Programm geboten. Auch die stündlich stattfindenden Führungen durch die Wache stießen auf reges Interesse, ebenso wie die praktische Vorführung der Jugendfeuerwehr und der aktiven Einsatzabteilung. Hier sei zu erwähnen, dass den Gästen dabei eine Menschenrettung über tragbare Leitern im anschließenden Vergleich über die Drehleiter der FFw Velten (hier nochmal unser Dank an die FFw Velten für die Unterstützung), vorgeführt wurde. Gerade aufgrund der derzeitig vorherrschenden Situation im Stadtparlament und der Haltung des Bürgermeisters, zur Beschaffung einer Drehleiter für die FFw Hohen Neuendorf, erschien uns diese Vorführung angebracht, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den ebenfalls anwesenden Abgeordneten/innen der Stadt zu demonstrieren, wie wichtig und notwendig in der heutigen Zeit, eine Drehleiter für eine schlagkräftige und moderne Feuerwehr ist.

Ab 18:00 Uhr wurde am Feuer der gemütliche Teil des Abends begonnen.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie an die zahlreichen Besucher/innen für ihr Interesse an der Feuerwehr.

Haben Sie noch Fragen? Dann können Sie uns gerne kontaktieren, über unser Formular, per Mail oder telefonisch.

 

Weitere Bilder von unserer Veranstaltung können Sie sich gerne hier ansehen.

 

 

Stadtjugendlager 2015

E-Mail Drucken PDF

Hohen Neuendorf's Jugendfeuerwehr im Stadtjugendlager

Endlich war es wieder soweit. Über das lange Wochenende am 1. Mai veranstalteten die drei Jugendgruppen Hohen Neuendorf, Bergfelde und Borgsdorf ein eigenes Stadtjugendlager. Mit insgesamt 46 Teilnehmern ging es am 30.04. nach Fürstenberg/ Zootzen am Stolpsee. Hier fand man im Schullandheim „Waldhof“ eine ideale Unterkunft für die geplanten Aktivitäten der nächsten Tage. Stadtjugendwart Oliver Warneke hatte mit seinen Jugendwarten und Betreuern ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, bei dem Spaß und Teamgeist im Vordergrund standen.

Am ersten Tag begaben sich die Jugendlichen während einer Waldexkursion auf Spurensuche nach dem Biber und dem Seeadler. In einer anschließenden Waldrallye war Wissen zur Natur, Schnelligkeit und Orientierungssinn gefragt. Das man Letzteres nicht unterschätzen darf, konnten zwei Teams erleben. Auch diese fanden aber nach einigen Wirrungen durch den Wald zu spät, doch wohlbehalten den Weg zurück ins Lager.

Der Nachmittag stand im Zeichen des Fußballs. Während eines Turniers traten alle Teams mit Sportsgeist und Fairness auf dem „naturbelassenen“ Sportplatz gegeneinander an. Der mitten auf dem Platz stehende Baum war auch gut für später folgende Aktionen. Die Jugendlichen traten in sechs Mannschaften sowie einem Betreuerteam unter lautstarker Anfeuerung gegeneinander an. Ein gemeinsames Pizzabacken und anschließendes Stockbrotbacken am Lagerfeuer rundeten diesen Tag ab.

Unter dem Motto „Jugendflamme und Einsatzübung“ drehte sich am 2. Tag alles um die Feuerwehr. Am Vormittag wurde in diversen Stationen das praktische Wissen der Jugendlichen zur 1. Hilfe und zur Feuerwehrtechnik abgeprüft. Das richtige Schlauchausrollen war ebenso gefragt wie das Absetzen eines Notrufs und die Anwendung diverser Feuerwehrarmaturen. Ein sportlicher Staffellauf rundete diese Abnahme ab, in deren Anschluss 13 Teilnehmern die begehrte Auszeichnung „Jugendflamme der Stufe 1“ verliehen werden konnte. Diese Auszeichnung ist die erste von drei Jugendflammen, die den Jugendlichen im Laufe ihrer Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr verliehen werden können.

Bei einer anschließenden Einsatzübung galt es, das von einem Waldbrand bedrohte Quartier zu schützen. Mit der Entnahme von Löschwasser aus dem Stolpsee per Tragkraftspritze und  Löschgruppenfahrzeug sowie dem Aufbau einer Löschgasse konnten die Jugendlichen diese Übung erfolgreich umsetzen und den Waldhof vor den Flammen schützen. Zum Glück – Hatten sich doch zum Abend Stadtwehrführer Norbert Nickel und weitere Gäste aus der Wehrführung zum gemeinsamen Grillen angekündigt.

Das durchweg positive Feedback von allen Teilnehmern zeigt, dass dieses Stadtjugendlager ein voller Erfolg war. Das Motto „Einer für alle – Alle für einen“ wurde nicht nur zur Verabschiedung zusammen gerufen, sondern auch während der drei Tage kameradschaftlich umgesetzt.

Die nächste gemeinsame Veranstaltung aller drei Jugendgruppen der Jugendfeuerwehr Stadt Hohen Neuendorf ist die Teilnahme am Kreisjugendlager am Störitzsee in den ersten Tagen der Sommerferien.

Oliver Warneke

Stadtjugendwart

Feuerwehr Hohen Neuendorf

 

Weitere Foto's des Stadtjugendlagers 2015 finden Sie hier.

 

Feuerwehr nach Sturm im Dauereinsatz

E-Mail Drucken PDF

Feuerwehr nach Sturm im Dauereinsatz

Oranienburg (MZV) Sturmtief Niklas hat den Feuerwehren im Landkreis reichlich Arbeit beschert. Nach Angaben der Feuerwehr-Leitstelle Nordost in Eberswalde rückten die Oberhaveler bis Mittwochmittag zu insgesamt 110 Einsätzen aus. Schwerpunkte seien die Regionen um Oranienburg, Hennigsdorf und Fürstenberg gewesen. In den allermeisten Fällen seien Bäume auf Straßen, Gehwege und Grundstücke gestürzt, die von den Einsatzkräften beräumt werden mussten. Größere Schäden hat es nach Angaben der Leitstelle kaum gegeben. (Ouelle: Märkische Onlinezeitung)

Der Löschzug 1 der FFw Hohen Neuendorf wurde im Zeitraum 31.03.-01.04. zu insgesamt neun Tätigkeiten in Zusammenhang mit dem Sturmtief alarmiert. Am Dienstag standen die Kameradinnen und Kameraden rund acht Stunden im Dauereinsatz.

Die Fotos zeigen zwei Einsatzstellen in der Friedrich-Engels-Str. und Margaretenstraße.

 

 

 

Neuer Flyer des Fördervereins

E-Mail Drucken PDF

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hohen Neuendorf e.V., der nicht nur die beiden Löschzüge Hohen Neuendorf und Borgsdorf, sondern auch unseren Musikzug unterstützt, hat einen neuen Flyer veröffentlicht. Sie können sich den Flyer gerne hier downloaden. Wenn Sie die Arbeit der Mitglieder der FFW Hohen Neuendorf und den Musikzug unterstützen möchten, damit auch weiterhin eine einsatzfähige und voll motivierte Mannschaft mit Tatkraft Ihnen in der Notsituation zur Seite steht. Sie können gerne zusätzlich eine Beitrittserklärung herunterladen in der Sie entweder einen jährlichen Betrag, oder gerne auch einfach eine Einzelspende überweisen können. Wir danken allen für Ihre Unterstützung in welcher Form auch immer.

 

 

Kettensägenausbildung

E-Mail Drucken PDF

Text?Text?Kettensägenausbildung

Zur Vorbereitung des diesjährigen Osterfeuers konnten wir in Verbindung damit gleichzeitig eine Ausbildung für die Kettensägenführer des Löschzuges durchführen. Durch die Forst wurde uns dafür dankenswerterweise ein Waldgebiet mit entsprechenden, zur Fällung vorgesehenen, Baumbeständen zugewiesen. So konnten wir gleich zweierlei Dinge abarbeiten: Feuerholz für das Osterfeuer schlagen und die Kettensägenführer praktisch aus- und weiterbilden.

Unser Dank gilt den Verantwortlichen Kameraden Mommert und Cain.

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Nächster Termin


Tragbare Leiterausbildung, Knotenkunde / Taktischer Einsatz DL (Aufstellung, Einsatzbereiche)
 23.04.2018  18:30
  Wache LZ 1
noch
0 Tag 9 Stunden 9 Minuten

Einsätze

B:Fläche   Oranienburger Str., 16540 Hohen Neuendorf   21 April 2018 17:08   mehr ...
H:Gas   BAB A111, Rastanlage Stolpe   20 April 2018 00:06   mehr ...
B:BMA   Schönfließer Str. , 16540 Hohen Neuendorf   13 April 2018 09:23   mehr ...
Alle Einsätze

Wer ist online

Wir haben 182 Gäste online